Desperate Househackers

Gemüsepaste als Ersatz für Brühwürfel

avatar Klaudia Spendenseite Icon Auphonic Stunden spenden Icon
avatar Svenja

Gemüse, Salz und ein paar Kräuter – daraus wird sehr einfach eine leckere Gemüsepaste, mit der man gekaufte Brühwürfel ersetzen kann.

Zu Gast bei Svenja, die schon lange statt Brühwürfeln selbstgemachte Gemüsepaste verwendet.

Svenjas “lebendes” Rezept

Menge für ca. 5 Gläser auf Vorrat:
100g Parmesan
200g Knollensellerie
250g Karotten
200g Champignons
175g Tomaten
250g Zucchini (1 mittelgroße)
150g Zwiebeln (2 mittelgroße)
200g Paprika
50g Tiefkühl-Kräutermix
2 Lorbeerblätter
2 EL Öl
240g Salz
60ml trockener Weißwein
Rosmarin, Thymian, Majoran (frisch)

Das Originalrezept aus dem Thermomix Kochbuch

50g Parmesan (optional)
200g Staudensellerie
250g Möhren
100g Zwiebeln
100g Tomaten
150g Zucchini
1 Knoblauchzehe
50g frische Champignons
1 Lorbeerblatt (getrocknet, optional)
6 Zweige frische Kräuter
4 Stengel Petersilie
120g Salz
30g trockener Weißwein
1EL Olivenöl

How-To

– Gemüse kleinschneiden
– Zwiebeln glasig dünsten
– Gemüse, Salz und Weißwein dazugeben
– alles gemeinsam weichkochen
– am Ende pürieren
– in ausgekochte Gläser (z.B. alte Marmeladengläser) abfüllen
– im Kühlschrank mehrere Monate haltbar

Wir hatten übrigens eine Kürbis-Hackfleisch-Pfanne nach dem Rezept vom KochKarussell. 🙂

Unterstützen

Wenn Du den Desperate Househackers Podcast unterstützen möchtest, findest Du alle Möglichkeiten auf der Spendenseite Besonders freue ich mich über Steady Supporter. 🙂 Unterstütze den Desperate Househackers Podcast auf Steady!

Dem Podcast folgen

Desperate Househackers auf Mastodon
Desperate Househackers auf Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.