avatar Klaudia Spendenseite Icon Auphonic Stunden spenden Icon
avatar Stefan

Ihr braucht

Euch selber und zumindest Euer Telefon (Smartphone). Alles andere kommt mit der Zeit.

Links & Notizen

Die Nullnummer ist der Klappentext des Podcasts.
Außerdem ist eine Nullnummer guter Content, um den Stream bei den Plattformen einreichen zu können.

Minimal Setup: das Smartphone, Dein Freund

Entweder kann man mit der eingebauten Diktierfunktion aufnehmen oder mit Aufnahmeapps wie z.B. Bossjock jr (iOS).

Links für den Einstieg

Sendegate Podcasting Forum
Lautsprecher (Meta-Ebene / Tim Pritlove)

Veranstaltungen

Podstock
Subscribe10
Congress & Easterhegg
Wiener Podcasting Meetup
u.v.m.

Podcast Community Projekte

Auphonic speichert Audiodaten 3 Wochen lang, Videoproduktionen 1 Woche
Panoptikum.io
Reaper & Ultraschall
Audacity
WordPress & Podlove
Podlove Subscribe Button

Podcast Plattformen

Podigee
Audible (in sich geschlossenes System)

Backups der eigenen Folgen sind wichtig! Auch bei Plattformen kann es zu Serverproblemen kommen und Daten können verloren gehen.

Podcast Feeds kann man auch bei Plattformen einreichen.
Account notwendig:
iTunes / Apple Podcast Connect
Stitcher
Spotify
Podcast.de
player.fm
panoptikum.io (OPML Upload)

kein Account notwendig:
fyyd.de
tunein.com

Podcasterinnen.org

Simples 1-Mensch-Setup für Remote-Aufnahmen

Samson GoMic
Küchenschwamm (Danke El_Spotto!)

Stefan mit Küchenschwamm-Poppschutz

Bei Stativen & Mikrofonarmen nicht sparen, das macht nicht glücklich.
Bodenstativ
Mikrofonarm
Tischstativ (nicht so geil weil gerne im Weg)

Klaudias Rode Mikrofonarm & das NT1-A (mit Spinne)
IKEA Lampen mit Arm für das Samson GoMic: TERTIAL (zum an die Tischplatte Klemmen) & FORSÅ (mit Standfuß)

Podcasten mit mehreren Menschen über’s Netz

Skype (wirklich nur im Notfall)
Teamspeak via PodWG
StudioLink (hoffentlich bald auch als Hardware Box) arbeitet auch mit fast allen gängigen Audioprogrammen (DAW = Digital Audio Workstation) zusammen – Cubase, Reaper/Ultraschall, Ardour,
Discord (US Dienst)
Mumble
Opus (?)

Aufnahmegerät von Stefan: Zoom H6 (auf Fotostativ)
Aufnahmegerät von Klaudia: Zoom H4 (steht auch auf dem unteren Ende, hab das Vorgängermodell)

Headset von Stefan: Beyerdynamic DT297
Headset von Klaudia: AKG HSC 271

Günstiges Mehrpersonen-Setup (4 Personen)

Headset: Superlux HMC 660 X und wie man es dazu bringt, echt gut zu klingen

Audiointerface für 4 (Vorverstärker für Mikrofone mit Phantomspeisung)
Kopfhörerverstärker für 4

Nachteile
– Störungsanfällige (zB Laptop-Netzteil)
– Brummen (kann man durch DIY Lösung beheben)
– Verarbeitung und Kabel
– dazu die Earpads (die originalen sind Mist –> Abhilfe

Was tun bei Raumklang?

Raumhall der Feind des Sprechers.
Aber: Bücherregale sind toll.
Kleiderschränke für eine Person auch.
Und Leifheit Wäscheständer (!) mit Wolldecken! 😉 (Link zur Podcastfolge “Hörbücher selbst produzieren”)

Der Feind: die glatte Fläche, denn hier gibt es akustische Reflexionen.
Parkett und Laminatböden sind nicht so toll weil glatt. Teppiche – am besten mit langen Fasern – helfen.
Auch Zimmerdecken reflektieren Schall. Aber auch hier gibt es Abhilfe.

Es gibt zwei Arten von Reduktion:
– Streuung = Schall brechen. Via Diffusor für mittlere und Hohe Frequenzen (quadratic diffusor calculator)
– Absorption = Schall wird durch Masse geschluckt. Das ist vor allem für tiefe Frequenzen sinnvoll. Akustikpanele kann man auch selbst bauen. Durch Akustikpanele wird Schall an Wänden geschluckt.
– Anstatt Mineralwolle kann man auch alte Handtücher nehmen (weniger effizient aber gesünder)

Danke Stefan! =)
Stefan auf Twitter
Stefan auf Mastodon
Sunday Moaning Cast
Wasn Krach

***
Amazon und Thomann Links sind Partnerlinks. Das bedeutet, wenn Du über diesen Link ein Produkt kaufst, bekomme ich einen kleinen Bonus für die Empfehlung.

Unterstützen

Wenn Du den Desperate Househackers Podcast unterstützen möchtest, findest Du alle Möglichkeiten auf der Spendenseite Besonders freue ich mich über Steady Supporter. 🙂 Unterstütze den Desperate Househackers Podcast auf Steady!

Dem Podcast folgen

Desperate Househackers auf Mastodon
Desperate Househackers auf Twitter

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.